Mitgliederverzeichnis

Partner

Partnerlogo HDH
Partnerlogo VDM
Partnerlogo BDF
Partnerlogo Fertighauswelt

Kontakt

02224 - 9377 - 0

Ausbildung / Weiterbildung

Ausbildung Headerbild

Starke Ausbildung

Eine gute Ausbildung der Mitarbeiter sichert die Zukunft unserer Unternehmen. Deshalb kämpfen wir für eine neue Berufsausbildung im Innenausbau. Der Markt fordert Ausbau-Leistungen aus einer Hand, und wir wollen hierauf eine Antwort geben. Die neue "Montagefachkraft Innenausbau" soll deshalb lernen, unterschiedliche Materialien wie Holz, Metall, Kunststoff, Glas und weitere Baustoffe zu verarbeiten und zu kombinieren. Gewerke übergreifend sollen Grundkenntnisse aus den Bereichen Sanitär und Elektro das Profil der Ausbildung abrunden.

Zur Ausbildungsbörse

Ausbildung in der Innenausbaubranche

Holz schafft einen natürlichen und gesunden Wohnkomfort, ein Gefühl der Behaglichkeit und verleiht Räumen eine exklusive Note. Egal ob im Treppen-, Decken- oder Wandbereich mit Holz lässt sich eine tolle Atmosphäre erzeugen. Da immer mehr Menschen in den eigenen vier Wänden auf Holz setzen, geht es der Innenausbaubranche sehr gut und die Unternehmen bieten viele Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Wenn Ihr Lust und Spaß habt, Innenräume kreativ mit Holz zu gestalten, dann seid Ihr hier genau richtig. Die Unternehmen im Innenausbau bieten vor Ausbildungsplätze zum Holzmechaniker/in Fachrichtung Möbelbau und Innenausbau, Parkettleger/in, Industriemechaniker/in, Trockenbauer/in, Tischler/in Holzbearbeitungsmechaniker/in.

Weitere Informationen zu den oben genannten Ausbildungsberufen und Ausbildungsplätze findet ihr in der Ausbildungsbörse des Hauptverbandes der Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie. Hier geht es zur Ausbildungsbörse.

Viel Erfolg bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz.

Weiterbildung in der Innenausbaubranche


Studiengang Bauwirtschaftsingenieurwesen

Eingangsvoraussetzung

  • Hochschulzugangsberechtigung (nach § 10 BerlHG: Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife)
  • sowie ein Ausbildungsvertrag (formulargebunden) mit einer geeigneten Ausbildungsstätte.

Studienmodalitäten

  • Studiendauer: 3 Jahre (6 Semester) einschl. Praxisphasen
  • Studienform: Duales Studium
  • Studienbeginn jährlich am 1. Oktober
  • Abschluss: Bachelor of Engineering

Studien-Module (Auswahl)

  • Bautechnische Grundlagen
  • Grundlagen der Bauverfahrenstechnik
  • Baukonstruktion
  • Baubetrieb
  • Tragwerkslehre
  • Baumanagement

Kontakt

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin
Telefon (030) 30877 – 2110
E-Mail: helmut.schmeitzner@hwr-berlin

Bachelor of Engineering - Innenausbau / Innenausbauingenieur

Eingangsvoraussetzung

  • Die Fachhochschulreife, eine fachgebundene Fachhoch- schulreife, die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife).
  • •Auch qualifizierte Berufstätige (z. B. Meister, Techniker) können unter bestimmten Voraussetzungen unmittelbar ein Fachhochschulstudium aufnehmen.

Studienmodalitäten

  • •Studiendauer: 3,5 Jahre (7 Semester) Vollzeit
  • Studienbeginn nur zum Wintersemester
  • Verpflichtend ist ein Vorpraktikum und ein praktisches Studiensemester
  • Abschluss: Bachelor of Engineering
  • Duales Studium (4,5 Jahre) inkl. Ausbildung zum Tischler oder Trockenbaumonteur möglich.

Studienfächer (Auswahl)

  • Bauphysik
  • •Statik und Festigkeitslehre
  • Technisches Zeichnen und Darstellende Geometrie
  • Hochbaukonstruktion und Raumlehre
  • Gebäudetechnik
  • •Möbel- und Innenausbau
  • Ausbau und Trockenbau
  • Baurecht
  • Betriebswirtschaft

Kontakt

Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Rosenheim

Hochschulstraße 1
83024 Rosenheim
Telefon (08031) 805-0
E-Mail: innenausbau@-rosenheim.de

Zertifizierter Fachingenieur Ausbau

Eingangsvoraussetzung

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Architektur, des Bauingenieurwesens oder verwandter Disziplinen und eine mindestens einjährige, einschlägige Berufstätigkeit nach Abschluss des Studiums
  • •Techniker und Meister der einschlägigen Ausbaugewerke können nach einem erfolgreich absolvierten Aufnahmegespräch teilnehmen

Studienmodalitäten

  • Studiendauer: 2 Semester berufsbegleitend
  • Studienbeginn jeweils zum Wintersemester
  • Abschluss: Studienzertifikat Ausbau (Fachingenieur/in bzw. Fachplaner/in)
  • •Studiengebühren: Pro Semester 2.450 Euro einschließlich Seminarunterlagen und Prüfungsgebühren
  • Studierende mit erstem Studienabschluss können in weiteren drei Semestern bis zum „Master Projektmanagement“ gelangen

Studieninhalte

  • Team- und Kommunikationstraining
  • Gestaltung und Konzepte (einschl. Ausbautagung)
  • Bauprojekte
  • Bauphysik
  • Konstruktion und Tragwerk
  • Technische Gebäudeausrüstung

Kontakt

Hochschule Augsburg Institut für Bau und Immobilie

An der Hochschule 1
86161 Augsburg
Telefon 0821/5586-3148
E-Mail: fachingenieur-ausbau@hs-augsburg.de

Staatlich geprüfte(r) Bautechniker/in mit Schwerpunkt Ausbautechnik

Eingangsvoraussetzung

  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • •Gesellenbrief oder Facharbeiterbrief eines anerkannten Ausbildungsberufes
  • Berufliche Tätigkeiten von mindestens einem Jahr Einschlägige Berufsgruppen sind: Technische(r) Zeichner/in, Bauberufe (Maler/in, Maurer/in, Zimmerer/Zimmerin, Fliesenleger/in), Glaser/in, Schreiner/in, Metallbauer/in, Konstruktionsmechaniker/in u.a. baubezogene Berufe. In Sonderfällen entscheidet die zuständige Bezirksregierung.

Ausbildungsmodalitäten

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre Vollzeit
  • Schulbeginn ist jeweils im September
  • Abschluss: Staatlich geprüfte(r) Bautechniker/in mit Schwerpunkt Ausbautechnik

Unterrichtsfächer (Auswahl)

  • Bauphysik, -konstruktion
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Schall- und Brandschutzkonstruktionen
  • Ausbaustatik
  • CAD
  • VOB und Baumanagement
  • Betriebspsychologie

Kontakt

Staatliche Fachschule für Bau- und Glasbautechnik Vilshofen

Kapuzinerstraße 17
94474 Vilshofen an der Donau
Telefon (08541) 9662-0
E-Mail: info@bsvof.de

Staatlich geprüfte(r) Bautechniker/in mit Schwerpunkt Innenausbau/Ausbautechnik

Eingangsvoraussetzung

  • Abschluss in einem nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung oder dem Recht der Länder anerkannten und für die Zielsetzung der Fachrichtung Bautechnik einschlägigen Ausbildungsberuf
  • •Entsprechende Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr
  • Abschluss der Berufsschule

Bewerberinnen und Bewerber, welche die Voraussetzungen nicht erfüllen, können bei Nachweis einer mindestens siebenjährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit in die Zweijährige Fachschule aufgenommen werden, wenn sie in einer Feststellungsprüfung ihre fachliche Eignung nachweisen. In Zweifelsfällen wird von der Schulleitung im Einzelfall über die Aufnahme entschieden.

Ausbildungsmodalitäten

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre Vollzeit
  • Semesterbeginn ist im August und Februar
  • Abschluss: Staatlich geprüfte(r) Bautechniker/in mit Schwerpunkt Innenausbau/ Ausbautechnik

Unterrichtsfächer (Auswahl)

  • Konstruktionen des Ausbaus
  • Tragwerkslehre / Befestigungstechnik
  • Bauphysik (Brandschutz, Schallschutz)
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Bauvertragsrecht
  • Baustellenorganisation
  • Baustellenlogistik

Kontakt

Staatliche Technikakademie Alsfeld

In der Krebsbach 6
36304 Alsfeld/Hessen
Telefon (0 66 31) 96 43-0
E-Mail: info@sta-bautechnik.de

Staatlich geprüfte(r) Techniker/in, Fachrichtung Bautechnik, Schwerpunkt Ausbau

Eingangsvoraussetzung

  • Zugangsberechtigt ist, wer eine dreijährige Berufsausbildung in einem einschlägigen Beruf des Ausbaus erfolgreich abgeschlossenen hat.
  • •Des Weiteren ist bis zum Abschluss der Technikerschule ein Jahr Berufserfahrung in diesem Beruf nachzuweisen. Diese Berufserfahrung kann bei einer Teilzeitform neben dem Unterricht, bei einer Vollzeitform in der unterrichtsfreien Zeit, erworben werden.
  • Darüber hinaus können auch Absolventen einer dreijährigen Berufsausbildung zugelassen werden, sofern sie über ausreichende Erfahrungen und Kenntnisse im Ausbau verfügen. Diese müssen ggf. in einer Eignungsprüfung nachgewiesen werden.

Ausbildungsmodalitäten

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre in Teilzeit (Unterricht von Donnerstagmittag bis Samstagmittag). Je nach Nachfrage sind aber auch andere zeitliche Modelle grundsätzlich möglich.
  • Abschluss: Staatlich geprüfte(r) Techniker/in, Fachrichtung Bautechnik, Schwerpunkt Ausbau

Unterrichtsinhalte

  • Bauordnung, -prüfvorschriften
  • Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung
  • Zeitmanagement, Bauzeitenplanung
  • Baubetrieb, Schnittstellenproblematik
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Bauschadensanalyse
  • Energetische und raumklimatische Sanierung

Kontakt

Hans-Schwier-Berufskolleg

Heegestraße 14
45897 Gelsenkirchen
Telefon (0209) 95976-0
E-Mail: info@hsbk-ge.de

02224 - 9377 - 0