Mitgliederverzeichnis

Partner

Partnerlogo HDH
Partnerlogo VDM
Partnerlogo BDF
Partnerlogo Fertighauswelt

Kontakt

02224 - 9377 - 0
« weitere Pressemitteilungen
Arbeitsgemeinschaft die Moderne Küche e. V. (AMK)

Kochen & Lüften

leise, vollautomatisch und vernetzt

03.01.2019

Mannheim, 03.01.2019. Bei den neuen, intelligenten Dunstabzugssysteme hat man nicht nur beide Hände frei, um seine Aufmerksamkeit ganz der Speisenzubereitung zu widmen, sondern auch den Kopf. Egal ob dezente oder sehr geruchsintensive Koch-, Gar- und Bratprozesse stattfinden, die neuen smarten Hauben mit den dazu passenden Kochfeldern stellen sich immer optimal darauf ein.

Früher ging Kochen und Lüften so: Kochfeld anschalten, beispielsweise um einen Topf mit Wasser zu erhitzen, die höchste Temperaturstufe wählen und wenn Wasserdampf aufsteigt, entweder das Fenster öffnen und hoffen, dass sich die Schwaden verflüchtigen. Oder, im Falle eines älteren Dunstabzugshauben-Modells, die Absaugleistung der Haube über die Leistungsstufen von Hand so lange regulieren, bis der Wrasen richtig abgesaugt wird.

„Mit einem zeitgemäßen, intelligenten Dunstabzug und Kochfeld geht das wesentlich bequemer und lässiger“, sagt Volker Irle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). Denn sobald man anfängt zu kochen, aktiviert sich die Haube automatisch und sorgt für frische Luft. HighTech-Sensorik, Automatik-Modi und Konnektivität machen die Geräte immer intelligenter und „selbständiger“. Ein hochsensibler Sensor misst die Luftqualität, analysiert die entstehenden Küchendünste und schaltet die Haube daraufhin nicht nur automatisch ein, sondern passt ihre Lüfterleistung genau an die auf dem Kochfeld gerade stattfindenden Gar-, Brat- und Kochvorgänge selbsttätig in Echtzeit an. So kann man sich ganz und gar auf die Zubereitung des Essens konzentrieren und muss sich nicht mehr selbst um eine effektive Luftreinigung kümmern. Sobald der Sensor keinen Wasserdampf und auch keine Gerüche und Aromen mehr feststellt, schaltet sich die Haube von allein wieder aus. Wer möchte, kann seinen neuen Dunstabzug und dessen Lüfterleistung weiterhin auch manuell einstellen, z. B. direkt am Gerät oder über die Bedienelemente eines passenden Kochfeldes.

„Haube und Kochfeld sollten außerdem richtig aufeinander abgestimmt sein, damit eine optimale Performance gewährleistet ist“, empfiehlt AMK-Geschäftsführer Volker Irle. Sie hängt zum einen von der Größe der Wohnküche ab, zum anderen von den persönlichen Kochgewohnheiten. „Es ist sehr vorteilhaft, sich von einem Küchenexperten wegen der persönlich am besten geeigneten Geräte-Kombination beraten zu lassen, insbesondere auch bei der Entscheidung zwischen einem Umluft- oder Abluftsystem“, so Volker Irle. Möglich ist auch eine Kombina¬tion von beidem – im flexiblen Betrieb. Mithilfe eines Schalters kann dann zwischen energiesparendem Umluftbetrieb im Winter und leistungsstarkem Abluftbetrieb im Sommer gewechselt werden.

Immer beliebter bei Endverbrauchern werden die neuen, trendigen Kombi-Produkte zum Kochen & Lüften: ein Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug – z. B. genau in der Mitte der Glaskeramikfläche oder direkt hinter den Kochzonen. Die Steuerung des Abzugs erfolgt über das Kochfeld. Die Vorzüge solch einer 2in1-Lösung: Die Küchendünste und Gerüche werden sofort und direkt dort, wo sie aufsteigen, nach unten abgesaugt. Und selbst wenn man ganz tief in die Töpfe und Pfannen schaut, der Kopf bleibt frei von Dampfschwaden. Außerdem lassen sich die neuen Kombi-Geräte überall in einer Wohnküche einbauen, da Kochfeld und Dunstabzug eine kompakte Einheit bilden. Das große Angebot im Produktbereich Lüften und Kochen in einem Produkt erfüllt auch höchste Designansprüche. Ist der Abzug beispielsweise flächenbündig in das Kochfeld eingelassen und mit einer entsprechenden Glasplatte abgedeckt, finden ihn Gäste in der neuen Lifestyle-Wohnküche nur, wenn sie genau wissen, wonach sie suchen müssen.

Kochfelder und Hauben, ob in einem Einbaugerät vereint oder als zwei separate Produkte, kommunizieren heute kabellos über Infrarotsensoren, Bluetooth- oder WiFi-Schnittstellen. Mit Connectivity ausgestattet, kommen dann zum neuen vollautomatischen Lüftungs- und Luftreinigungskomfort auch noch die vielfältigen Möglichkeiten einer smarten App-Steuerung hinzu – z. B. per Smartphone oder Tablet bequem vom Essplatz, Sofa oder dem Lieblingssessel aus. (AMK)

Die AMK ist der Fach- und Dienstleistungsverband der gesamten Küchenbranche. Sie engagiert sich auf den Gebieten Technik & Normung, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit, Internationalisierung sowie Messewesen. Der AMK gehören mehr als 140 Mitgliedsunternehmen an, alle sind namhafte Hersteller von Küchenmöbeln, Elektro-/Einbaugeräten, Spülen, Zubehör sowie Zulieferer, Handelskooperationen und Dienstleistungsunternehmen. Sie ist Schirmherrin für den „Tag der Küche“, der jährlich mit Live-Events in zahlreiche Küchenausstellungen im deutschsprachigen Raum lockt. Nächster Termin: 28. September 2019. Weitere Informationen im Internet unter www.amk.de und www.tag-der-kueche.de. (AMK)

Mannheim, 03.01.2019

Bildunterschriften zum AMK-Pressedienst 001-012019:
Kochen & Lüften: leise, vollautomatisch und vernetzt


Foto 1:
Manuelles Bedienen und Regulieren ist hier überflüssig, denn das Induk-tionskochfeld kann mittels eines Infrarotsensors direkt mit der Dunstabzugshaube kommunizieren. Nach dem Kochen schaltet sie sich automatisch ab. (Foto: AMK)

Foto 2:
Ab Januar 2019: Schnelle Induktion und sensorgesteuerte Lüftungstechnik – kombiniert in einem Designprodukt. Im Off-Modus ist der runde, flächenbündige Abzug kaum zu entdecken. Um ihn zu aktivieren, einfach leicht draufdrücken. Die runde Klappe stellt sich auf und lässt sich dann in jede gewünschte Richtung drehen, um die Wrasen optimal zu erfassen. (Foto: AMK)

Foto 3:
Schicke Kopffreihaube, die sich per WiFi mit einem Kochfeld vernetzen lässt. Im Automatik-Modus wird die erforderliche Lüfterstufe vom Sensor vollautomatisch erkannt, selbst ausgewählt und entsprechend nachjustiert. (Foto: AMK)

Foto 4:
Abluft oder Umluft? Diese fettfilterfreie Inselhaube mit Zentrifugalabscheidung kann beides. Eine clevere Steuerung ermöglicht den einfachen Wechsel zwischen Abluft- und Umluft-Modus. (Foto. AMK)

Foto 5:
Eleganter Deckenlüfter in Glas oder Edelstahl mit einer intelligenten Gebläsesteuerung. Das Kochfeld übermittelt die Leistungseinstellungen per Funk an das Deckengebläse, das seine Absaugleistung daraufhin automatisch anpasst. (Foto: AMK)

Foto 6:
Mit vollautomatischer Lüftung. Ein Sensor überwacht bei dieser Wandhaube im schicken Vertikal-Design die Küchendünste und Gerüche und passt die Leistungsstufen automatisch an. (Foto: AMK)

Foto 7:
Kompakte Einheit aus Kochfeld und integriertem Abzug, z. B. für Wohnküchen, in denen keine traditionelle Dunstabzugshaube eingesetzt werden soll. Die vier Lüftungsstufen und die Nachlaufautomatik werden über Sensortasten auf dem Kochfeld aktiviert. (Foto: AMK)

Foto 8:
Besonders leise, platzsparend & vielseitig: Die Steuerung dieser vernetzten Sensor-Deckenhaube erfolgt entweder per Fernbedienung, zusammen mit einem passenden Kochfeld direkt über das Kochfeld oder auch komfortabel per Sprachsteuerung. (Foto: AMK)
Weitere Infos:
Ursula Geismann
u.geismann@holzindustrie.de

2. Ansprechpartner
Fabian Tews
f.tews@holzindustrie.de

HDH/VDM Verbände der Holz- und Möbelindustrie
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland

Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

Downloads:

Foto_1

Foto_2

Foto_3

Foto_4

Foto_5



02224 - 9377 - 0